PÁGINA INICIAL    DIRECCIONES    ÍNDICE    DÁLOGO    SOBRE NOSTROS 
 

 
 
NOVEDADES
 
NOTICIAS

 

 

Zürich: Nachfahren der Täufer um Vergebung gebeten

29/06/2004

SCHWEIZ


Im Rahmen eines «Täufertags», zu dem auch zahlreiche Mennoniten aus aller Welt nach Zürich gekommen waren, hat der Kirchenratspräsident Ruedi Reich im Namen der reformierten Zürcher Kirche die Nachfahren der in Zürich im 16. und 17. Jahrhundert verfolgten Täufer um Vergebung gebeten.

RNA

Am Samstag hat im Zürcher Grossmünster eine Tagung zum Thema «Reformation und die Täufer» stattgefunden. Etwa 300 Personen, unter ihnen zahlreiche Mennoniten aus aller Welt, nahmen an der Tagung teil. Im Zentrum standen einerseits zwei Versöhnungsgesten angesichts der Täuferverfolgungen des 16. Und 17. Jahrhunderts: Im Namen der reformierten Zürcher Kirche wandte sich der Kirchenratspräsident Ruedi Reich an die Nachfahren der Täufer: «Wir bekennen, dass die damalige Verfolgung nach unserer heutigen Überzeugung ein Verrat am Evangelium war und unsere reformierten Väter in diesem Punkt geirrt haben.» Man anerkenne die Gläubigen der täuferischen Tradition als Schwestern und Brüder, ihre Gemeinden als Teil des Leibes Christi. Es sei an der Zeit, die Geschichte der Täuferbewegung als Teil der eigenen Geschichte zu akzeptieren, von der täuferischen Tradition zu lernen und im Dialog mit den täuferischen Gemeinden das gemeinsame Zeugnis des Evangeliums zu verstärken. Im Namen der Ko!
nferenz der Mennoniten der Schweiz dankte Ernest Geiser für dieses Bekenntnis und nahm es «im Geist der Vergebung» an. Als weiterer Schritt zur Versöhnung wurde am «Täufertag» an der Limmat eine Gedenktafel für die in Zürich hingerichteten Täuferführer enthüllt.
Neben diesen Versöhnungsgesten stand an der Tagung in zahlreichen Workshops der Dialog, die inhaltliche Auseinandersetzung über Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Reformierten und Täufern im Zentrum.

 

 

 NOVEDADES   DE TODO EL MUNDO   ARM   BIBLIOTECA   CAPACITACIÓN   ENCICLOPEDIA   LINKS 
 
nach oben

Copyright © 2002 reformiert online
Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek Grosse Kirche Emden
Kirchstrasse 22, 26721 Emden, Deutschland
Telefon: 04921 - 9150 - 0, Telefax: 04921 - 9150 - 50
Internet: http://www.reformiert-online.net
Email: fasse@reformiert-online.de
nach oben